Jung und weiblich – wie sieht die neue Fuldaer CDU-Fraktion eigentlich aus?

10.10.2021

In Artikel 38 des Grundgesetzes steht, dass die Abgeordneten des Deutschen Bundestages Vertreter des ganzen Volkes sind.

Nach der letzten Bundestagswahl wird jedoch klar: Der Frauenanteil in der Unionsfraktion liegt bei 23,5 %. Würde der Bundestag also die deutsche Bevölkerung widerspiegeln, müssten erheblich mehr Sitze von Frauen besetzt werden. Dieses Ungleichgewicht kritisiert auch die Vorsitzende der Frauen Union Annette Widmann-Mauz. Strukturelle Fragen blieben leider ungeklärt.

Ganz anders präsentiert sich die im Jahr 2021 neu gewählte Fuldaer CDU-Fraktion hinsichtlich der Geschlechterparität und Altersstruktur. Hier sind 40% der Stadtverordneten weiblich, 25% sind unter 35 Jahren alt. „Dies sind gute Voraussetzungen, um die Fuldaer Geschicke mehrperspektivisch zu beeinflussen und das große Ganze bestmöglich in den Blick zu nehmen. Eine Erneuerung und Verjüngung der Fuldaer CDU- Fraktion hat bei uns bereits stattgefunden“, konstatiert Patricia Fehrmann, die CDU-Fraktionsvorsitzende.